Werbung


Ohrlochforum

Das private Forum zum Thema Ohrlöcher und Ohrpiercings – Ohrlochstechen, Schmuck, Pflege, Dehnen, Mehrfachohrlöcher …

Re: Männer und Creolen

geschrieben von Jo am 18.08.2015 um 22:06:44 - als Antwort auf: Re: Männer und Creolen von fred der andere
 
 Hallo
Ich schreibe hier als Gast. Das Forum ist superinteressant, da es doch viele Gleichgesinnte gibt .
Seit ca. Einem Vierteljahr trage ich beidseitig Creolen, aber meistens heimlich oder weit Weg von Zuhause.
Ich liebe das baumeln am Ohr. Gerne würde ich täglich Ohrringe tragen, aber beruflich geht es nicht.
Ein anderer Punkt ist meine Frau . Ihr gefällt es nicht, sie sagt es sieht albern aus.
Ich mache es trotzdem, aber nur an Orten wo uns keiner kennt.
Auch meine Freunde wissen nichts von meiner Leidenschaft . Ich bin Mitte 40 ganz normal, nicht ausgeflippt.
Habt ihr Tipps für mich ?
Meine Frau lässt sich wohl kaum umstimmen, Frauen gefällt es oder eben nicht.
Das habe ich hier schon nachgelesen.

Bin auf Eure Antworten gespannt.smile


Hallo Andy, mir geht es genauso. hätte sehr gerne ohrlöcher aber meine Frau steht da nicht so drauf. Habe also noch nicht einmal löcher, trage aber, wenn ich alleine unterwegs bin sehr gerne magnet- stecker oder clip-klappcreolen. Die Optik finde ich bei mir mit Mitte 40 auch nicht so überzeugend aber das feeling ist einfach großartig. schön zu hören, dass es Dir ähnlich geht. Hat vielleicht jemand erfahrungen mit Umstimmung der so wichtigen Frauenmeinung? Gruß Fred


Fred, machs einfach.
Mich hats letzt auch gepackt. Stand vorm Spiegel, beim Rasiern und hab auf den laschen Mittvierzieger geschaut, der mich anschaute.
Als erstes hab ich mirn Bart stehen lassen. Und dann lagen da die Ohrstecker von meiner Frau in der Schale auf dem Waschtisch. Ich dachte: Ob das alte Ohrloch noch funzzt, dass ich mir mit 14 schießen ließ? Und im nächsten Moment hab ichs schon probiert.
Ging nicht durch. Aber irgendwie hats mich nicht losgelassen.
Hab dann im inet gesucht, gelesen. Dass man das wieder gängig gemacht kriegen kann. Beim Piercer.
Weiß nicht, wie oft ich an dem Laden bei uns in der Stadt vorbei bin. iwann nachn paar Wochen bin ich rein, gefragt, der Typ (sah echt gruslig aus) hat mich nach hinten gewunken. Kein Prob, kann er gleich machen.
Hat dann gefragt, was ich drin haben will. So ne Art Stecker oder ein Ring? Ich sagte: Ring.
Also holt er so einen, eingeschweißt in ein Tütchen, und auch ne lange Nadel. Zieht Handschuhe an, desinfiziert mein Ohrläppchen und zeigt mir dann das, was ich für eine Nadel hielt. War aber keine.
Da tat er dann so Schmier dran und fummelt das ganz langsam in das Ohrloch rein.
Als er sagt: So, bin durch, dacht ich, jetzt wars das, aber dann gings erst los, weil er die ganz durchschieben musste und die wurd immer dicker. Hat ziemlich geziept, aber richtig gekniffen hats, als er den Ring hinterhergefädelt hatt.
Mein Ohr hat voll gepocht, als er die Kugel rein hat und mit ner Zange zugequetscht.
Aber das Gefühl von dem Ring im Ohr, das war voll gut.
Und dann dachte ich: Mann, wenn du jetzt schon da bist, warum nicht auf beidseitig gehn?
Gesagt, getan. Muss sagen, das Stechen war nicht halb so wild wie das gängigmachen vom alten Loch.
Als ich heim kam, hat meine Frau nur geschaut. Ob das jetzt sein musst, hat sie gefragt.
Ich nur so: Ja.
Sie: Augenroll. Wenn du meinst.
Dann gab es noch mal Stress, als wir bei den Schwiegern eingeladen warn. Ein paar wochen später.Meinte sie, ob ich die nicht rausmachen könnt. nur fürn Abend.
Ich: Nein, kann nur der Piercer. Geht nur mit ner Zange auf.
Sie dann so: Na, wenn du meinst.
Aber meine Schwiegers haben gar nix gesagt.
Also mach, Jung! Gruß Jo

Antworten zu diesem Beitrag: