Werbung


Ohrlochforum

Das private Forum zum Thema Ohrlöcher und Ohrpiercings – Ohrlochstechen, Schmuck, Pflege, Dehnen, Mehrfachohrlöcher …

Re: Ohrlochstechen früher: Unsinn

geschrieben von erfahrener (Selbst-)Piercer am 18.10.2015 um 20:52:12 - als Antwort auf: Re: Ohrlochstechen früher von Marc
Hallo, liebe Selbst-Stecher,

es ist absolut nicht empfehlenswert, mit einem solchen Fossil Ohrlöcher etc. zu stechen (ich habe selbst ein solches Teil und etliche andere Stechgeräte-Typen noch rumliegen). Die Zielgenauigkeit und Richtungsgenauigkeit ist unter jeder Kanone, im wahrsten Sinne des Wortes. Vorteile im Vergleich zu anderen Stech-Verfahren: Keiner.
Nachteile: Versaute (Ohr-)löcher, ggf. durch die scharfe Nadel unnötige Wunden. Und eine vergleichsweise dicke Hülse (erf. Durchmesser min. 3 mm!) durchzudrücken, ist ja wohl auch Schwachsinn, auch wenn das seit langem die Stechmethode der meisten Piercer ist. Auch wenn der Hülsenrand am durchzuschiebenden Ende durch Abschleifen abgeflacht wurde (entspr. Röhrchen aus Gold und Silber gibts übrigens im Goldschmiedefachhandel, sind aber wg. Edelmetall nicht ganz billig). Müssen natürlich selbst gekürzt und zugefeilt werden).

Da ist die gute alte Stech-Aale und irgendein (sauberes) Stück Kork, Holz oder Kunststoff zum Gegendrücken oder einfach einen entspr. stabilen Stecker durchdrücken vorteilhafter.
Und die Sterilisier-Manie mancher Leute ist auch nicht nötig: Spätestens beim Berühren des Teils ist die "Sterilität" dahin. Säubern/Abreiben des Piercing-Zubehörs mit heißem oder kochendem Wasser und saubere Finger etc. ist normalerweise völlig ausreichend.

Irgendwelche böse Bakterien etc. sind spätestens nach einigen Stunden im Trockenen tot.
Und wegen einer kleinen "Verletzung" stirbt man normalerweise auch nicht...

Ich weiß, jetzt wird dann gleich wieder das übliche Protestgeschrei von Hygiene- und Piercing-"Fachleuten" im Forum losgehen...!

TIPP: Mehr zum Selbststechen von Ohrlöchern etc. (das ist für Unerfahrene nicht ganz unwichtig...!) stand glaube ich sehr detailliert in der Info-CD "Lust auf Piercing" von Christine und Alwin, das mal auf dieser Forums-Homepage irgendwo vorgestellt war (ich konnte es momentan nicht finden, Quelle lässt sich jedoch rausbekommen).
Vielleicht gibts diese nach meiner Erinnerung sehr informative und schön gemachte CD noch.





Antworten zu diesem Beitrag: