Werbung


Ohrlochforum

Das private Forum zum Thema Ohrlöcher und Ohrpiercings – Ohrlochstechen, Schmuck, Pflege, Dehnen, Mehrfachohrlöcher …

Re: Bitte noch mehr Geschichten

geschrieben von Begeisteter Leser am 04.10.2017 um 11:40:02 - als Antwort auf: Re: Bitte noch mehr Geschichten von Auch Hallo
Absolut super !!!

 
 Bitte noch mehr solche Geschichten.

Noch mehr Geschichten?
Dann erzähle ich mal, wie ich zu meinen Ohrlöchern gekommen bin.
Als Mann fand ich früher immer, dass Ohrringe was für Frauen ist, natürlich sieht man sie auch ab und zu bei Männern, aber interessiert hatten sie mich nie.
Ganz im Gegenteil, ich konnte mir nicht vorstellen, selbst welche zu tragen.
Vor ein paar Jahren lernte ich meine jetzige Freundin kennen, sie arbeitet als Verkäuferin in einem Juwelierladen.
Sie hat mich auch kurz nach unserem Kennenlernen immer wieder angesprochen, ob sie mir nicht Ohrringe stehen dürfte, sie würden mir bestimmt gut stehen.
Aber ich lehnte dankend ab - damit war das Thema durch. Dachte ich zumindest.
Vor zwei Jahren hatte ich einen runden Geburtstag, und meine Frau eröffnete mir, dass sie dieses Jahr ein ganz besonderes Geschenk für mich hätte, es dauert aber noch etwas.
Auf einmal bekam sie eine Nachricht auf ihr Handy, und da wurde sie ganz aufgeregt.
"Dein Geschenk kommt gleich!", sagte sie. "Setze dich bitte hier auf den Küchenstuhl".
Ganz brav folgte ich ihr.
Sie verband mir die Augen. "Damit es auch eine Überraschung wird!" meinte sie und gab mir einen Kuss.
Da war ich wirklich gespannt, was das wohl wird.
"Um ganz sicher zu gehen, dass es auch funktioniert, muss ich dich hier am Stuhl festbinden." - "Ui, was hast denn Du vor?" wollte ich wissen.
"Überraschung! Bitte vertrau mir!".
Die Spannung stieg bei mir ins Unermessliche.
Sie band mich zuerst mit dem Bauch an der Rückenlehne fest, dann mit den Füßen an den Stuhlbeinen.
"Vielleicht noch die Hände an den Armlehnen..." meinte sie.
"Kannst du noch irgendwas bewegen?" - "Nicht wirklich..." antwortete ich.
Sie begann mich zu streicheln und ganz intensiv zu liebkosen. Sie massierte meine Ohrläppchen, das tat sie sehr oft, und ich liebte es. Es war wirklich wunderbar.
Plötzlich klingelte es.
"Dein Geschenk ist da!" sagte sie und öffnete die Tür.
Ich konnte zuerst nicht sicher sagen, wer da gekommen war, aber ich hatte den Eindruck, es war ihre beste Freundin, die auch in dem gleichen Juwelierladen arbeitete.
Ich hörte zunächst ein Rascheln und Herumräumen, und dann fühlte ich Streicheln und Liebkosungen von beiden Seiten (und auch meine geliebte Ohr-Massage) - ich hatte Recht, es war ihre Freundin.
Wie auf ein Kommando stoppten die Streicheleinheiten, meine Freundin sagte nur "Achtung!", dann hörte ich rechts und links neben meinen Ohren ein Klacken und dann ein ziemliches Brennen in meinen Ohrläppchen.
Vor lauter Schreck konnte ich erst einmal gar nichts sagen, dann umarmte und küsste mich meine Freundin und erst jetzt kapierte ich, was passiert war.
Sie nahm mir meine Augenbinde ab und hielt mir einen Spiegel vor's Gesicht. Ich sah in meinen Ohrläppchen je einen silbernen Stecker sitzen.
Meine Sprachlosigkeit wurde dann von der besten Freundin meiner Freundin unterbrochen: "Steht dir wirklich hervorragend! - Manchmal muss man halt die Leute zu ihrem Glück zwingen."
"Könnt ihr mich hier wieder los machen?" - "Aber klar, mein Schatz! Nochmal alle Gute zum Geburtstag!"
Ich beschloss, heute einmal gute Miene zum bösen Spiel zu machen, und die Stecker dann aber am Abend herauszunehmen.
Später am Tag kamen noch ein paar Gäste, und ihnen blieb mein "Geschenk" natürlich nicht verborgen.
Die Reaktionen waren durchweg positiv, und ich wurde ermuntert, sie auch dauerhaft zu behalten.
Und heute trage ich gerne je nach Situation entweder kleine dezente Stecker oder kleine, silberne Creolen.
Aber "nackt" kann ich meine Ohren nicht mehr lassen.


Antworten zu diesem Beitrag: