Werbung


Ohrlochforum

Das private Forum zum Thema Ohrlöcher und Ohrpiercings – Ohrlochstechen, Schmuck, Pflege, Dehnen, Mehrfachohrlöcher …

Der Wunsch nach Ohrlöchern ...

geschrieben von Pit am 19.10.2017 um 13:05:27 - als Antwort auf: Re: Bitte noch mehr Geschichten von Fred der andere
Erst einmal als kleine Vorbemerkung - könnt Ihr beim Antworten diese endlosen "quotes" bitte rauslöschen ... Danke
---------------

Hi Fred,

dein Wunsch nach einem Ohrloch stößt bei Deiner Frau auf kein Verständniss. OK eine sicherlich nicht ganz seltene Situation. Der (technisch, abwägende) Vorschlag - Ohrring anstelle Ehering - da hast Du nicht echt selber daran geglaubt, oder?

Hast Du schon einmal versucht, zu ergründen, was nun der Grund deiner Frau für "das steht Dir nicht" sein sollte? Also ich keinen objektiven Grund, der gegen einen kleinen Diamanten o.ä. im Ohrläppchen spricht, zumal Ohrlöcher bei Ihr ja scheinbar kein Problem darstellen. Du stellst das Stilempfinden deiner Frau und der Wunsch nach "dem lieben Frieden willen" über deinen Wunsch, damit scheint es Dir doch nicht so wichtig damit zu sein - was irgendwie sicherlich ja auch irgendwie stimmt, zumindest lese Ich aus deinem Beitrag ziemlich viel Zweifel deinerseits heraus, so frei nach dem Motte "Mann trägt keine Ohrringe".

Unabhängig von deinem allgemeinen Outfit, ob nun in Jeans, T-Shirt und Turnschuhen oder "elegant" in Anzug, Lederschuhen und Krawatte - ein dezenter Stecker im Ohr passt dazu. Bei Frauen stellt keiner die Frage, ob dem Begriff "Ohrschmuck" zu Abendkleid oder den Alltagsklamotten. Auch das ist Gleichberechtigung! Es mag im ersten Moment ungewohnt sein - ok, akzeptiert. Dann kann man sich ja daran gewöhnen - wer heute mit offen Augen durch die Straße läuft, sollte sich aufgrund beringter Männerohren nicht so anstellen...

Die Geschichte mit dem im Urlaub selbst gestochenen Ohrloch - sorry, das nehme ich Dir so nicht ab, dass deine Frau (zufällig) desinfizierte Erstohrlochstecker dabei hat. Wenn doch - Hut ab für die Aktion, aber schäme Dich für deine Reaktion - wie schon häufiger gesagt: Stehe doch zu deinem Wunsch, d.h. als Erwiederung wäre dann das mindeste gewesen "Der bleibt jetzt drin!".

Gestehe Dir doch ein, dass der Wunsch NATÜRLICH etwas verrückt, d.h. nicht rational begründbar ist. NATÜRLICH wird der ein oder andere (darunter sogar Deine Frau, vielleicht auch dein Chef oder deine Freunde) Dir vielleicht ins Gesicht sagen, dass es ihnen nicht gefällt - so what? Die Aufregung legt sich, dein Umfeld gewöhnt sich dran. Wenn Du dann in einem Jahr auch das andere Ohrläppchen durchstechen lässt, wird es keinen mehr stören ;)

Mit dieser Urlaubs-Selberstech-Aktion hast Du die Gelegenheit erst einmal so richtig vergeigt. Ich glaube nicht, dass Deine Freu deinen Wunsch dadurch tatsächlich realisiert und Dir zu Weihnachten/zum Geburtstag mit einem Ohrlochstech-Gutschein überrascht. Du hast hingegen eigentlich Dein Pulver verschossen - den Mut zum Selberstechen zwar aufgebracht - aber dann doch wieder eingeknickt und den Stecker wieder rausgenommen. Eigentor, d.h. 1:0 für Deine Frau.

Und nun nocheimal das selbe? Ich glaube nicht, dass das funktioniert. Du kannst höchstens versuchen, sie zu einem Einlenken zu bewegen ("na gut, es sieht zwar sch.... aus, aber wenn du unbedingt willst"). Kommst Du damit nicht weiter, kannst du sie vielleicht ja auch zu einem Handel bewegen (Du bekommst das super tolle Cabrio / den Pelzmantel / den Traumurlaub, wenn ich ein Ohrstecker stechen lassen darf). Oder Du konfrontierst sie damit "Schatz ich gehe morgen zum Piercing-Studio und lasse mir beide Ohrläppchen durchstechen". Mit etwas Loctite / Sekundenkleb geht die Kugel nicht mehr vom Stab ab und die Ringe bleiben dann DRIN...

Gruß Pit


Antworten zu diesem Beitrag: