Wer einen Verstoß gegen die Werte und Regeln des Forums bemerkt möge direkt mit dem Administrator Kontakt aufnehmen.


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, wird Ihr Einverständnis vorausgesetzt. Näheres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.


Das Ohrlochforum ist seit 1999 online und das deutschsprachige Forum zu den Themen Ohrlöcher, Ohrpiercings, Ohrlochstechen, Schmuck, Pflege, Dehnen, Mehrfachohrlöcher ...
home neuste suche schreiben login registrieren chat lexikon regeln impressum datenschutz

Re: Ältestes Mehrfachohrlochfoto der Welt?

geschrieben von Claus am 22.04.2016 um 09:06:44 - als Antwort auf: Re: Ältestes Mehrfachohrlochfoto der Welt? von HA 472
Antwort schreiben
 
 
wozu wäre der Aufwand ? Ich denke eher, die sind ganz einfach der Auflösung zum Opfer gefallen.


Ich habe gelesen, dass das bei der Bildaufbereitung in der professionellen Fotographie routinemäßig gemacht wird, dass man den Models die Ohrlöcher wegretouchiert. Sie sollen makellos wirken.
Ist auch kein Aufwand, in Photoshop oder GIMP dauert das keine 10 Sekunden.

Das mit der Auflösung glaube ich weniger; die ist doch recht hoch, und die Bildschärfe ist auch gut. Man sieht ja selbst das kleine Löchlein vom Nasenpiercing.
Wenn ein Ohrloch da wäre würde man es sehen; es sei denn es wäre eben "ausradiert" worden.

Wenn man auf dem Bild

die Details der Sommersprossen und Hautporen rund um die Nase und die einzelnen Haare um das Ohr betrachtet, und dann das Ohrläppchen, so wirkt das Ohrläppchen doch irgendwie "verschwommen". Das kann durchaus auf eine Bearbeitung mit Programmen wie Photoshop hindeuten.

Antwort schreiben

Antworten zu diesem Beitrag: