Wer einen Verstoß gegen die Werte und Regeln des Forums bemerkt möge direkt mit dem Administrator Kontakt aufnehmen.


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, wird Ihr Einverständnis vorausgesetzt. Näheres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.


Das Ohrlochforum ist seit 1999 online und das deutschsprachige Forum zu den Themen Ohrlöcher, Ohrpiercings, Ohrlochstechen, Schmuck, Pflege, Dehnen, Mehrfachohrlöcher ...

Re: Ältestes Mehrfachohrlochfoto der Welt?

geschrieben von jonny am 16.06.2016 um 19:43:44 - als Antwort auf: Re: Ältestes Mehrfachohrlochfoto der Welt? von Gast
 
 Hallo!

Bin heute über ein erstaunliches Foto gestolpert, das aus den 1870er Jahren stammen soll.

Die junge Frau auf dem Bild hat eindeutig links zwei Ohrlöcher, wobei das hintere zu dicht am ersten und zu tief gestochen ist.
Das mit der richtigen MFOL-Platzierung hatten sie damals wol noch nicht raus. ^^



Tjatjatja - die alten prüden Viktorianer/innen hatten zwar schon manchmal Nippel-Ringe, Extremkorsetts und manch andere extreme Sächelchen, aber doch eher kaum ordinäre Mehrfach-Ohrlöcher ...
Und mit jetzt mutmaßlich über 166 Jahren hat sich das Fotomodell-Mädel aber noch sehr gut gehalten und kann sogar mit modernen Medien umgehen:


(Link: YouTube)


Im Frühmittelalter gab es einen Komponisten namens Oswald von Wolkenstein aus Südtirol.
Im Stück Es fueget sich wird angegeben, dass ihmvon einer Frau am Hofe mit einer Nadel beide Ohrläppchen durchstochen wurden und ihm dann runde Ringe hinein getan wurden
Diese nennt man Racaides
Was sei dies für ein Tand, sagte da einer
Es sei damals wohl sehr ungewöhnlich gewesen, das einer sowas bekam

Antworten zu diesem Beitrag: