Wer einen Verstoß gegen die Werte und Regeln des Forums bemerkt möge diesen melden.


Das Ohrlochforum ist seit 1999 online und das deutschsprachige Forum zu den Themen Ohrlöcher, Ohrpiercings, Ohrlochstechen, Dehnen, Schmuck, Pflege ...
home neuste suche schreiben login registrieren lexikon regeln impressum datenschutz

Re: neue Stechmethoden

geschrieben von delen am 02.12.2017 um 10:12:58 - als Antwort auf: Re: neue Stechmethoden von Dirk
Antwort schreiben
 Hallo Sabine
Meine Frau probierte mit es mit dem dünnsten ihrer Stecker, ob das Loch noch offen ist. Der Stecker war stumpf am Ende und ging von vorne ein Stück weit rein. Von hinten ging der Stecker auch ein Stück rein, aber ebenfalls nicht durch. Aus Neugier hat sie es dann bei meinem zweiten noch leicht sichtbaren Ohrloch probiert, kam aber auch nicht durch. Irgendwas blockiert die Ohrlöcher in der Mitte. War ein komisches Gefühl als sie rumhantierte, es tat nicht weh, stärker drücken wollte sie erst mal nicht. Ihren spitzen Erstohrring wollte sie nicht nehmen, da sie damit vielleicht einen zweiten Ausgang sticht. Sie will es ein anderes Mal probieren, wenn tags darauf nicht viel los ist, damit sich mein Ohr an den Stecker gewöhnen kann.
LG Dirk


Besorgt euch mal im Piercing-Zubehör-Handel einen Insertion Pin in der dünnstmöglichen Stärke.

Die sind vorne ganz dünn (aber nicht spitz) und haben einen ganz langsam ansteigenden Durchmesser.

Damit kann man Ohrlöcher gut "auffädeln".

Aber den Pin und den danach einzusetzenden Stecker (am besten für Ersteinsatz geeigneten Labret-Stud) vorher gründlich auskochen und alles peinlich desinfizieren.

Und hinterher wie frisch gestochen behandeln.

Antwort schreiben

Antworten zu diesem Beitrag: