home neuste suche schreiben login registrieren

Re: Ohrlöcher / Jungs,

geschrieben von OF former.... am 07.01.2018 um 12:24:44 - als Antwort auf: Ohrlöcher / Jungs,  von nitram

Verstöße gegen die Werte und Regeln des Forums bitte hier melden.
 In diversen Beiträgen wurde das "Problem" schon aus verschiedenen Blickwinkeln angesprochen.
Hier will ich meine Erfahrungen beisteuern.
Ich selber trage seit vielen Jahren in beiden Ohren Tunnel mit 12mm und habe auch weitere Piercings (Brustwarzen, usw.)
2016 waren meine drei Jungs 10, 13 und (fast) 15 Jahre alt.
Theorie und Praxis - emotional und rational ....
Mein Ältester wollte mit 12 Jahren, also vor 3 Jahren, unbedingt Ohrringe - in Gesprächen (mögl. Mobbing, unerfüllter Berufswunsch, Wachstum, usw.) gelang es mir, ihn auf das 16. Lebensjahr zu vertrösten - dann würde ich ohne wenn und aber, falls sin Wunsch dann noch besteht, seinen Wunsch erfüllen. Der 13-jährige hatte keine eigene Meinung - er ist das typische Sandwich-Kind, er schließt sich im Regelfall der Meinung/Stimmung der anderen an.
Mein jüngster - ein typischer Rebell - wollte jetzt und sofort Tunnel in beiden Ohren. Diskussionen waren nahezu unmöglich - wenn ich nicht seinen Wunsch erfülle, dann sticht er sich eben selbst Ohrlöcher bzw. lässt dies durch einen Freund vornehmen, der schon seit längerer Zeit Miniplugs trägt. Da ich die Gefahr sah, dass er es selber vornehmen bzw. durch einen Freund machen lassen könnte, war das Thema (professionelles) Ohrlochstechen "eröffnet". Mit meinen 3 Söhnen diskutierte ich das Thema; Ergebnis: alle 3 wollten gelocht werden... und bitte beim Piercer keine Diskussionen, das wäre "voll peinlich". Bei anderen Gelegenheiten dauert es immer ewig, bis ein Termin gefunden wird - bei diesem Thema hat der Jüngste mit einem Piercer - ich glaube, da sind schon Vorgespräche gelaufen - für den selben Tag einen Termin festmachen können.
Beim Piercer setzte sich zuerst der Jüngste auf den Stuhl und gab konkrete Anweisungen: beide Ohren, stechen mit 3er Nadel und dann sofort auf 8mm dehnen. Ohne Regung waren nach kurzer Zeit in beiden Ohren die gewünschten 8mm Tunnel. Der Älteste folgte: klare Anweisung: beide Ohren, stechen mit 3er Kanüle und dann sofort auf .... 10 mm dehnen ... Begründung: ich bin älter, also muss ein sichtbarer Unterschied zu dem jüngeren Bruder sein. Die mit einem Dehnstab durchgeführten Schritte 4mm, 6mm, 8mm und dann 10mm begleiteten ein hörbares Atmen (Stöhnen??). Der mittlere ließ seine Ohren auch mit der 3mm Nadel durchbohren - meinte aber, dass er 6mm Plugs haben wollte.
Der Heilungsprozess lief bestens.
Zu meinem Geburtstag (2017) erhielt ich von meinen Söhnen als Präsent Tunnel in der Größe 14mm. Verschmitzt lächelten die 3: da wir Ohrlöcher in den Größen 6, 8, 10 und 12 haben und du der Älteste bist, dachten wir, dass wir doch alle unsere Ohrlöcher etwas dehnen könnten.
Mit viel Vaseline bekam ich die 14er Tunnel in meine Ohren - nach der Reinigung drückte der Älteste meine abgelegten Tunnel in seine Ohren. Der Jüngste war happy, endlich 10 mm in seinen Ohren zu haben und der altersmäßig mittlere drückte seine Plugs aus den Ohren und war glücklich, jetzt auch Tunnel in seinen Ohren zu haben. Er meinte, die Plugs könnten auf den ersten Blick als fake-plugs erscheinen.
Ausschau: the same procedere next year ... für mich als "Uralter" sicherlich nein - 14 mm reichen - !!


Stell doch einfach mal Fotos von den Jugendlichen "verwüsteten" Ohren hier ein und zumindendesr die Diskussion Wahrheit oder Dichtung wäre erledigt.
Warte gespannt auf Deine Ausführungen :)
Verstöße gegen die Werte und Regeln des Forums bitte hier melden.
Antworten zu diesem Beitrag:
home neuste suche schreiben login registrieren
lexikon regeln impressum datenschutz