home neuste suche schreiben login registrieren

Re: Tochter zweites Ohrloch

geschrieben von Ela am 01.05.2018 um 19:24:23 - als Antwort auf: Re: Tochter zweites Ohrloch von delen

Verstöße gegen die Werte und Regeln des Forums bitte hier melden.
 
 Hallo Maria
Frag du bei anderen Juwelieren nach, bei uns gibt es auch welche die nur unten Löcher schießen. Irgendwer wird dir das Loch schon machen. Sonst muss dein Mann Hand anlegen. So wie früher eine Freundin von mir. Ohr mit Eiswürfel oder Schnee kühlen, Nähnadel desinfizieren und ab damit durchs Ohr-)
Schmerzen hatte ich keine, war kurz unangenehm. Auch bei meiner Tochter ist das recht schmerzarm verlaufen. Als ich mir damals meinen Nasenstecker schießen ließ habe ich den Knall der Pistole gehört und bin richtig zusammengezuckt, das war bei meiner Tochter nicht so. Der Stecker sieht süß aus. Ich habe über viele Jahre keinen Nasenstecker mehr getragen. Das Loch ist kaum mehr sichtbar. Gestern wollte ich wieder einen Stecker reinmachen. Ich habe eine Weile herumgemacht, den Stecker aber nicht reinbekommen. Werde mir die nächsten Tage wahrscheinlich noch einen Nasenstecker machen lassen. Hast du Erfahrung, ob man durch alte Löcher, die zu sind nochmals schießen kann.
Gruß Ela


Ich bin zwar nicht Maria, aber ich habe bei einer Freundin die "komplett zugewachsenen" Ohrlöcher mit einem Insertion-Stab in 1,2 mm Dicke (bekommst du bei Crazy Factory o. ä.) aufbekommen.

Da der vorne sehr dünn, aber nicht spitz ist, läufst du nicht Gefahr, einen "Zweitausgang" zu stechen.
Gruß delen


Hallo Delen
ich hatte, als meine Kinder klein mehrere Jahre nur den Ring im Helix getragen. Die ersten Ohrlöcher waren noch offen und die anderen haben sich verkleinert, es hat sich ein Pfropfen gebildet der mit einem dünnen Stecker auch nach Jahren wieder durchging. Glaube wenn Ohrlöcher mal verheilt sind bekommst du die immer wieder auf. Nase ist nicht so weich wie das Ohr. Weiß nicht ob deine Methode bei Ohrlöchern im Knorpel oder auch an der Nase funktioniert.

Hast du da Erfahrung?

habe über viele Jahre keinen Stecker in der Nase getragen, das Loch ist fast nicht mehr sichtbar.

Ich habe es mit einem dünnen Ohrring und einer dünnen Stopfnadel probiert, nicht ging durch. Werde mir wohl den Nasenstecker neu stechen lassen. Vielleicht diesmal auf der anderen Seite wie damals.

LG Ela

Verstöße gegen die Werte und Regeln des Forums bitte hier melden.
Antworten zu diesem Beitrag:
home neuste suche schreiben login registrieren
lexikon regeln impressum datenschutz